Kunstprojekt

Kunst mit allen Sinnen

Kleinkinder versuchen die Welt mit allen Sinnen zu begreifen.
Fingerfarbe fühlt sich glitschig an, schmeckt und riecht nicht besonders gut, doch wenn man mit den Händen, dem Pinsel, dem Schwamm oder der Bürste über das Papier fährt, hinterlässt dies Spuren. Blaue, rote, gelbe Farbe vermischt sich und ein Kunstwerk entsteht.


Malentwicklung und Spracherwerb

Jedes Kind kreiert altersentsprechend ein anderes Kunstwerk.
Anfangs wählen Kleinkinder Farben noch unbewusst, kritzeln und matschen drauf los. Allmählich werden Farben und Formen benannt. Ab ca. dem dritten Lebensjahr werden diese mit Gegenständen verknüpft. Die Phantasie wird angeregt und eine Geschichte entsteht.
Aus blau-grauen Flecken werden Regenwolken und aus gelben Strichen Sonnenstrahlen. Später werden konkrete Dinge wie Häuser und Fahrräder gemalt. Ziel ist es, den Kindern Ausdrucksmöglichkeiten zu geben und dabei mit ihnen ins Gespräch zu kommen, ihnen Zeit und Raum zu geben, ihre Welt zu vermitteln.
Den Spracherwerb durch Dialoge während der Kunstprojekte zu fördern liegt dabei im Fokus.